Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Stratus und Sebring-Cruisers, dem vermutlich größten deutschsprachigen Forum zu den Chrysler Modellen STRATUS und SEBRING. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

chevy

Fortgeschrittener

  • »chevy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Vorname: Jürgen

Wohnort: Stuttgart

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 2000

weiteres Fahrzeug:

Baujahr:

Danke erhalten: 5

  • Nachricht senden

1

Freitag, 14. Juli 2017, 23:43

ABS-Leuchte" abstellen "

Bei einem anderen US-Fahrzeug möchten wir gerne die ABS-kontrolleuchte rausnehmen .
Reparatur vom ABS kommt nicht in Frage (man müßte alle sensoren an den Rädern auswechseln vermutl.-Zeit und Geld ist dafür nicht vorhanden)
Da der wagen kaum, und wenn nur bei trockenem wetter ,gefahren wird,und der Tüv-Prüfer bei dem Bj. nicht mit vorhandenem ABS rechnet,
das Abkleben am Armaturenglas aber evtl. auffällt ,wollen wir gerne die birne rausnehmen.
aber es ist alles sehr verbaut, man kommt von außen nicht ran, und das halbe Armaturenbrett ausbauen ist zu viel der action .
Von außen durchs Glas ein feines Löchle bohren und dann mit einer langen Stricknadel die birne schrotten ?
Eine Extra Sicherung gibt es anscheinend nicht für die ABS-Funktion von dem Fahrzeug laut sScherungskasten und Beschriftung.

Wer hat eine Idee ??

US-CRUISER

Schrauberdruide

Beiträge: 910

Vorname: Ed

Wohnort: 23881, Koberg

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 1996, 1997, 1998, 1999

weiteres Fahrzeug: 1993 Ford F350 Longbed DoKa mit LPG, 1998 Volvo v70 Kombi, 1996 Stratus Cabrio LX LPG, 1997 Stratus Cabrio LX 2.5, 1999 Stratus Cabrio 2.0 LPG, 1998 Stratus Cabrio LX 2.5, 1997 Town & Country 3,8 LPG, 1996 Ford Explorer 4,0

Danke erhalten: 215

  • Nachricht senden

2

Samstag, 15. Juli 2017, 06:33

Moin,
1. ABS reparieren.
2. ABS reparieren.
3. ABS reparieren.

Im Unfall-Fall mit Gutachter der findig ist, bist dann dran, wenn du da dran manipulierst.
Mfg
Mehr Power!!!!! HrHrHr

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mikkey dee, Cabriolady, Britta&Oliver

Britta&Oliver

Anfänger

Beiträge: 49

Vorname: Oliver

Wohnort: 33397 Rietberg

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 12/1999

weiteres Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 1997

Danke erhalten: 7

  • Nachricht senden

3

Montag, 17. Juli 2017, 11:38

Wenn ich mir eine so wichtige Reparatur nicht leisten kann oder will, dann kann ich auch nicht mit dem Auto fahren!!

:wall:
MFG

Britta und Oliver

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mikkey dee, Cabriolady

Cabriolady

Forenlaudatorin

Beiträge: 567

Vorname: Anke

Wohnort: 36251 Bad Hersfeld

Fahrzeug: Sebring 2.7 Cabrio

Baujahr: 2001

Danke erhalten: 98

  • Nachricht senden
  • Kennzeichen-Grafik

4

Montag, 17. Juli 2017, 11:45

Sicherheit - das Wichtigste

Die eigene Sicherheit ist doch das Wichtigste ! - und natürlich auch die Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer.

Es ist für mich nicht nachvollziehbar, auf welche merkwürdige Ideen manche Leute kommen. :wall:
Grüße aus Nordhessen

Anke

CABRIOLADY

Larsi

Fortgeschrittener

Beiträge: 368

Vorname: Lars

Wohnort: 37603 Holzminden

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 1997

weiteres Fahrzeug: Chrysler Newport, BMW R1150GS-street und R1200S

Baujahr: 1977, 2003, 2007

Danke erhalten: 64

  • Nachricht senden
  • Kennzeichen-Grafik

5

Montag, 17. Juli 2017, 16:53

Naja ...

in den 1970ern kamen die ersten ABS-Systeme auf.
In den 1980ern gab es zig Autos, die nur gegen (teilweise hohen) Aufpreis ABS hatten.

Gerade bei letzteren Fahrzeugen hätte ich keinerlei Bedenken ein defektes ABS auszubauen und auszutragen, allerdings würde ich es nicht nur "totlegen".
Er: "Der Sack hat mich rechts überholt."

Ich: "Das war die Strassenkehrmaschine."

Larsi

Fortgeschrittener

Beiträge: 368

Vorname: Lars

Wohnort: 37603 Holzminden

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 1997

weiteres Fahrzeug: Chrysler Newport, BMW R1150GS-street und R1200S

Baujahr: 1977, 2003, 2007

Danke erhalten: 64

  • Nachricht senden
  • Kennzeichen-Grafik

6

Montag, 17. Juli 2017, 16:55

Die eigene Sicherheit ist doch das Wichtigste ! - und natürlich auch die Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer.

Es ist für mich nicht nachvollziehbar, auf welche merkwürdige Ideen manche Leute kommen. :wall:

Demnach müsste ich meinen Oldtimer mangels ABS verschrotten? :wall: :wall:
Er: "Der Sack hat mich rechts überholt."

Ich: "Das war die Strassenkehrmaschine."

US-CRUISER

Schrauberdruide

Beiträge: 910

Vorname: Ed

Wohnort: 23881, Koberg

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 1996, 1997, 1998, 1999

weiteres Fahrzeug: 1993 Ford F350 Longbed DoKa mit LPG, 1998 Volvo v70 Kombi, 1996 Stratus Cabrio LX LPG, 1997 Stratus Cabrio LX 2.5, 1999 Stratus Cabrio 2.0 LPG, 1998 Stratus Cabrio LX 2.5, 1997 Town & Country 3,8 LPG, 1996 Ford Explorer 4,0

Danke erhalten: 215

  • Nachricht senden

7

Montag, 17. Juli 2017, 19:42



Demnach müsste ich meinen Oldtimer mangels ABS verschrotten?



Das ist Blödsinn…
Mehr Power!!!!! HrHrHr

chevy

Fortgeschrittener

  • »chevy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Vorname: Jürgen

Wohnort: Stuttgart

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 2000

weiteres Fahrzeug:

Baujahr:

Danke erhalten: 5

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 18. Juli 2017, 00:19

Larsi,
ich denke, ich sehe es ähnlich .
Dann müßten alle Oldtimer/Youngtimer, die kein ABS hatten/haben, ein Sicherheitsrisko für andere darstellen .

Wenn das auto ansonsten nagelneue Bremsen vorne und hinten hat und sehr gut bremst, kann auf ein (defektes) ABS durchaus verzichtet werden, wenn er eh nur bei trockenem Wetter bewegt wird .
also,ich würde sagen : lasst die Kirche im Dorf .
(das mit dem Gutachter im Schadensfalle ist natürlich ein Argument)

OpenBlueStratus

Schrauberdruide

Beiträge: 1 767

Vorname: Fred

Wohnort: Walksfelde

Fahrzeug: Stratus 2.0 Cabrio

Baujahr: 1999

Danke erhalten: 191

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 18. Juli 2017, 06:10

@Chevy ,Larsi sprach vom ordentlichen Ausbau des ABS Systems und nicht davon die Kontrolleuchte zu manipulieren. Das Problem bei deiner Idee ist , dass dein ABS wenn es fehlerhaft funktioniert im hintergrund weiter rumferkelt und auf extrem dämliche ideen kommen kann. Es kann z.b. annehmen dass ein Rad blockiert und regelt dir dann auf dieser Achse die Bremskraft runter auf 20% ..... so schnell kannste dir gar keinen neuen Schlüpper anziehen wie du den vollgehupt hast bei einer Bremsung.

Ausbau heisst also , dass du den Bremsverteilerblock und eventuell vorhandene lastabhängige Bremskraftverteilsysteme eines Non ABS Fahrzeuges einbauen müsstest.
1998 Stratus Cabrio 2.0 LE
1997 Stratus Cabrio 2.0 LX
1998 Grand Voyager 3.3 LE
1999 Grand Voyager 3.3 LX
1984 Pontiac Fiero Sport
1984 Pontiac Fiero SE
1987 Pontiac Fiero 3.2 V6 Very Special Edition ;)
--------------------------------------------------------------------------------
"A guy know's he's in love when he loses interest in his car for a few days." -Tim Allen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OpenBlueStratus« (18. Juli 2017, 06:24)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chevy, ferenghi1969, mikkey dee

mikkey dee

Fortgeschrittener

Beiträge: 324

Vorname: Jay

Wohnort: München

Fahrzeug: Sebring Limousine

Baujahr: 2002

weiteres Fahrzeug: Chrysler Neon PL Limo SE man.

Baujahr: 2000

Danke erhalten: 52

  • Nachricht senden
  • Kennzeichen-Grafik

10

Dienstag, 18. Juli 2017, 09:50

Ausbau heisst also , dass du den Bremsverteilerblock und eventuell vorhandene lastabhängige Bremskraftverteilsysteme eines Non ABS Fahrzeuges einbauen müsstest.
Das wäre, bei Verzicht auf ABS, in der Tat der absolute Königsweg und DAS ist durchaus zeitaufwendig und ggf. teuer...

Dann doch lieber Sensoren ordern, die nun wirklich nur paar Euro kosten und
der Wechsel ist wirklich schnell erledigt... Höchstens 15 Minuten pro Rad...

Mann muss die vorab nicht einmal fest verbauen, um den Übeltäter zu finden:

Alten abstecken, Neuen anstecken, Karre anlassen und schauen und wenn kein ABS mehr aufleuchtet,
ist der Übeltäter gefunden... Dauert sogar nur 2 Minuten pro Rad...

Alles andere ist Pfusch!

Mir erschließt sich das wirklich nicht, warum man lieber so viel Zeit für eine solche Manipulation
aufwenden will (und dieser Aufwand ist nicht unerheblich), statt die Sache schnell und ordentlich
und im Idealfall mit einem einzigen Sensor sehr günstig zu beheben :denk:

PS: Manchmal liegt sowas auch nur an einem verdreckten Sensor...

Ist aber nur meine Meinung...
Sebring JR Limo LX, V6 203PS, Bj. 2002, EZ 03/2004, Laufleistung 160'tkm, TÜV 05/2018, Verbrauch 9,3l/100km (combined), letzter Service @ 158'tkm (05/2017)

Neon PL Limo SE man., R4 133PS, Bj. 2000, EZ 12/2002, Laufleistung 109'tkm, TÜV 04/2018, Verbrauch ~9,1l/100km (city), letzter Service - coming soon -

"If your waterpump don't leak the 2.7L V6 EES engine is bulletproof!"

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chevy, ferenghi1969

chevy

Fortgeschrittener

  • »chevy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Vorname: Jürgen

Wohnort: Stuttgart

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 2000

weiteres Fahrzeug:

Baujahr:

Danke erhalten: 5

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 18. Juli 2017, 22:08

Fred und Jay :
endlich 2 sachliche, hilfreiche Antworten ( und nicht Moral-Apostel-Zeugs, von Leuten, die selbst ein Fahrzeug mit ausgesprochen schlechter Bremsanlage fahren).
thanks .
Das thema ist für mich hier im forum beendet, und es wird nichts mehr dazu von mir geschrieben der gelesen .

Frank59

Schüler

Beiträge: 78

Vorname: Frank

Wohnort: 39120 Magdeburg

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 1997

weiteres Fahrzeug: VW Golf V

Baujahr: 2005

Danke erhalten: 13

  • Nachricht senden
  • Kennzeichen-Grafik

12

Dienstag, 18. Juli 2017, 23:05

Hallo Jürgen,

bin ja auch Schrauber und versuche meine Diva auf Vordermann zu halten. Manchmal könnte ich auch verzweifeln, wenn schon wieder eine Rep. anliegt.
Meine Dicke stand schon vor der Schrottpresse und ich wollte sie haben. Ich hoffe sie bekommt einmal das H, im Kennzeichen. Auch ohne Gasanlage.

Deinen Endsatz in Deiner letzten Antwort, find ich allerdings nicht gut. Hört sich nach Verabschiedung an.

Meine technische Meinung:
Oldtimer oder Jungtimer werden hergerichtet, wie sie damals gebaut wureden, sprich Restauriert, um den Wert der Fahrzeuge zu erhalten und darzustellen, für die Zukunft.
Auch zu finden in Technikmuseen. :zwinker:
Ein ABS wurde entwickelt, um den Bremsweg zu verkürzen und um dabei sicher zu lenken, nicht um ihn rückzubauen, damit er wieder länger wird, oder um € zu sparen. :denk:
Was sagst du der Person in der Situation, die Dein Auto evtl. einmal abkauft? Hab das ABS ausgebaut, weil eine Rep. zu teuer war?

Als Student fuhr ich eine IFA F8 Cabrio, dann wurde per Gesetzt in der DDR festgelegt, mindestens ein Einkreis hydraulisches Bremssystem verbaut werden muß, keine Seilzugbremsen mehr. Da mußte ich verkaufen, bei 90 DDR Mark im Monat, konnte ich den Umbau nicht finanzieren und das Studentenleben. :no: :motz:Das war Bitter. Schau mal nach, was er heute kostet, gut erhalten, mit Holzkarosse und Kunstlederbezug.

Das ist es doch, warum wir Stratus und Sebring am Leben erhalten. Es gibt keine mehr und jeder der einen hat, möchte ihn erhalten.

Mach Dich also nicht unglücklich, es könnte auch Dein Leben davon abhängen.

:ironieon: Oder bist Du Organspender? :ironieoff:
Denk nochmal drüber nach. :denk: :zwinker: :up:

Gruß Frank
Schrauber / Offenfahrer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frank59« (18. Juli 2017, 23:21)


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks