Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Stratus und Sebring-Cruisers, dem vermutlich größten deutschsprachigen Forum zu den Chrysler Modellen STRATUS und SEBRING. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

chemo

Anfänger

  • »chemo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Vorname: Marcel

Wohnort: 61352 Bad Homburg

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 2000

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 22. Juni 2017, 13:58

Unterstützung Automatiktausch

Hallo Cruisers,

ich gehöre nun auch zu den Crusing-Fans von Chrysler und
habe mir ein Stratus 2.5 V6 JX Cabrio zugelegt (US-Version Sebring, BJ 2000).

Doch mehr als 50km kam ich damit leider nicht. Geplatzter
Getriebeölschlauch mit hohem Ölverlust und Schaltaussetzern und am Ende
Getriebeschaden lt. Werkstatt (Zitat: „Das ist Matsch“).

RECHT
Zu Erst einmal: Wie schätzt ihr die rechtliche Situation
ein? (Gebrauchtwagenkauf von Privat). Zum Zeitpunkt des Verkaufs fuhr der Wagen
ohne Auffälligkeiten in der Stadt, er war allerdings wegen einem Zweitwagen 7
Monate still gelegt. (Tüv & Au neu ohne Mängel, nur etwas "Feucht" an Motor und Getriebe was typisch wäre)

DIAGNOSE
Nach dem Einschalten hört man einen hohen Surrton.
Schleifton?

Im kalten Zustand kann ich auf D schalten und der Wagen
nimmt kurzzeitig das Gas an, dann rutscht die Kupplung durch und ist wie im
Leerlauf. Oder er rollt ein paar Meter mit Standgas.

Der Rückwärtsgang geht gar nicht mehr.

Lt. Werkstatt sind die Bänder aufgrund des Ölverlustes „runter“
(vgl. abgenutzte Bremsbeläge) und können daher die je nach Gang festzuhaltenden
Bauteile nicht mehr fixieren. Zudem seien sicherlich auf Grund von Hitze die
Lamellen „verglüht“.
Sagt mir nicht viel, klingt aber nachvollziehbar.

REPARATUR
Ich vermute, dass hier auch ein typischer Ölwechsel inkl.
Filter nicht mehr hilft?

Die Werkstatt empfiehlt eine Getrieberevision, die aber bei
Kosten von insg. Ca. 3.000 – 3.500€ liegt, was einem wirtschaftlichen
Totalschaden gleichkommt.

Alternativ bleibt der Tausch des Getriebes mit einem
gebrauchten Austauschgetriebe, was preislich ca. 500-800€ ausmacht, zzgl.
Tausch (Werkstatt +800€ oder selbst)

Da ich aber kein Experte diesbezüglich bin, Handwerklich
aber damit klar kommen könnte wenn ich wüsste was zu tun ist, bitte ich Euch um
Unterstützung für die Beschaffung eines Getriebes und den Austausch:

Wie kann ich ein passendes Getriebe und wo finden? Haben die
eine aufgedruckte Typennummer oä?
Habt ihr Tipps auf was ich bei der Begutachtung beachten
sollte? (ja, Risiko die Katze im Sack zu kaufen besteht).
Muss ich auch den Wandler tauschen oder reicht das Getriebe?
Gibt es eine Anleitung oder ein Handbuch dazu?
Passt alternativ das deutsche Getriebe rein? (denke nicht,
da die Elektronik und Cockpitanzeige auf 6-Gang ausgelegt ist?)
Kann das Getriebe und andere Anbauteile mit „normalem“
Werkzeug (metrisch) bearbeitet werden?
Wer würde mich dabei mit Rat und Tat unterstützen oder gar
jemand aus der Region Rhein-Main tatkräftig mit anpacken?

Danke und viele Grüße

Beiträge: 79

Vorname: Carsten

Wohnort: 66333 Völklingen

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 99

Danke erhalten: 10

  • Nachricht senden
  • Kennzeichen-Grafik

2

Donnerstag, 22. Juni 2017, 14:56

Hallo Marcel,

zuerst einmal willkommen hier und mein Bedauern zu deinem Pech :denk: .

Zu den juristischen Fragen solltest du einen Anwalt befragen, wobei du nach meiner Einschätzung relativ schlechte Karten hast.


Zu dem Getriebe:
Wie lange bist du ohne Öl gefahren?
Grundsätzlich sind die Getriebe (vor allem bei deinem Baujahr) solide.
Du schreibst, dass du handwerklich geschickt bist und dann wohl auch eine Ölleitung erneuern und Öl (achte auf das Richtige) nachfüllen kannst.
Selbst wenn du die kompletten 8 Liter nachfüllen müsstest wäre das eine Investition von cirka 100 Euro an Öl.

Wenn du den Schaden schnell gemerkt und dann nicht mehr gefahren bist würde ich diese Investition tätigen bevor ich mich mit einem Getriebetausch auseinander setzen würde...

Gruß aus dem Saarland...

mikkey dee

Fortgeschrittener

Beiträge: 334

Vorname: Jay

Wohnort: München

Fahrzeug: Sebring Limousine

Baujahr: 2002

weiteres Fahrzeug: Chrysler Neon PL Limo SE man.

Baujahr: 2000

Danke erhalten: 52

  • Nachricht senden
  • Kennzeichen-Grafik

3

Donnerstag, 22. Juni 2017, 15:30

Hallo Marcel,

ich schliesse mich zu weiten Teilen den Ausführungen von Carsten an...

Zum Rechtlichen kann man Dir hier stets persönliche Meinungen / Erfahrungen mitgeben.
Rechtsberatungen bleiben in der Tat dem Anwalt vorbehalten.

Meiner Einschätzung nach, kannst Du darauf hoffen, Dich gütlich mit dem Verkäufer zu einigen!
Den kompletten daraus resultierenden Schaden wird er Dir nicht vollumfänglich ersetzen (müssen).

Zwar gilt seit einiger Zeit beim Gebrauchtwagenkauf - nicht nur im B2C sondern auch im C2C -
dass der Verkäufer bei abweichender Beschaffenheitsbeschreibung / -vereinbarung schadensersatzpflichtig
sein kann(!), jedoch ist dies im C2C etwas schwieriger.

Es handelt es sich zum einen um einen versteckten Mangel, weswegen eine Kenntnis darüber / eine Arglist
kaum nachweisbar sein dürfte, zum anderen muss man beim Gebrauchtwagenkauf regelmäßig annehmen,
dass weitere (versteckte) Mängel zu Tage geführt werden.

Klassischer Fall von Lebensrisiko. Sicherlich immer sehr ärgerlich, jedoch musst Du letztlich selbst abwägen,
wie weit Du gehen willst. Wenn Dir ein Anwalt gute Chancen prognostiziert, wovon kaum ausgegngen werden kann,
kannst Du das komplette Programm fahren - Ansonsten versuchen eine Einigung zu erzielen und schlimmstenfalls
die Reparaturkosten / Verlust aus Weiterverkauf als Lehrgeld abschreiben.

Wie Carsten schon sagte: Setz die Leitung instand, fülle wieder das richtige Öl auf und versuche dein Glück...

Wenn das Schicksal es gut mit Dir meint, geht noch alles, wenn nicht, dann kannst Du Dir immer noch graue Haare
wachsen lassen, ob Du eine Instandsetzung oder ein ATG haben willst.

Die veranschlagten 3.000€ bis 3.500€ für eine Revision sind, für mein Dafürhalten, viel zu hoch gegriffen!
Das geht weitaus günstiger! Und wie Du schon selbst angedeutet hast, ist ein Gebrauchtgetriebe ebenso weit günstiger!

Aber auch hier gehört eine Portion Glück dazu, wenn es nicht gerade überholt wurde.

Viel Erfolg! :prost:
Sebring JR Limo LX, V6 203PS, Bj. 2002, EZ 03/2004, Laufleistung 159'tkm, TÜV 08/2019, Verbrauch 9,6l/100km (comb.), letzter Service @ 158'tkm (05/2017)

Neon PL Limo SE man., R4 133PS, Bj. 2000, EZ 12/2002, Laufleistung 114'tkm, TÜV 08/2019, Verbrauch 8,5l/100km (com.),
letzter Service @ 110'tkm (08/2017)

"The 2.7L V6 EES engine is bulletproof!"

cruizer71

Schrauberdruide

Beiträge: 184

Vorname: Roland

Wohnort: Bad Schwartau

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 2000

weiteres Fahrzeug: Pontiac Fiero Notchback Coupe, Pontiac Fiero Formula

Baujahr: 1987 + 1988

Danke erhalten: 27

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 22. Juni 2017, 18:51

Mir scheint Deine Werkstatt hat von dem Getriebe keine Ahnung. Es können keine Bremsbänder verbrannt sein, weil diese Art von Chrysler Automatikgetrieben nicht mit Bremsbändern arbeiten, sondern mit pulsierenden Druck. Deshalb ist es auch extrem wichtig das richtige Getriebeöl einzufüllen, und nicht einfach irgend ein Automatikgetriebeöl, da es dann sonst auch zu Fehlfunktionen und Schäden kommen kann. Es ist zwingend ATF+4 zu verwenden! Momentan würde ich da zu ATF+4 von Ravenol raten. Das originale von MOPAR ist natürlich auch gut, aber deutlich teurer, und ich habe es schon erlebt das bei Ebay MOPAR ATF+4 verkauft wurde, aber kein MOPAR ATF+4 in dem Kanister drin war.
Außerdem stehen die Chancen garnicht schlecht, dass das Getriebe den Ölverlust überlebt hat, denn:
1. Keine Bremsbänder
2. schaltet das Getriebe bei zuwenig Öl in den Notlauf.

Wie meine Vorredner auch, empfehle ich erstmal den Ölschlauch zu reparieren und das Getriebeöl aufzufüllen. Unbedingt den richtigen Füllstand beachten!
Life is too short, to drive boring cars!


2000 Chrysler Stratus LX 2.5 (JX)
1987 Pontiac Fiero Coupe 2.5,
1988 Pontiac Fiero Formula 2.8

chemo

Anfänger

  • »chemo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Vorname: Marcel

Wohnort: 61352 Bad Homburg

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 2000

  • Nachricht senden

5

Freitag, 23. Juni 2017, 12:53

Vielen Dank für Eure schnellen Rückmeldungen.

Das Rechtliche lasse ich vom Anwalt einfach mal prüfen, habe eine gute Rechtsschutzversicherung ;) Vielleicht kann man sich ja einig werden.

Mindestens genau so stark beunruhigt mich das mit meiner Werkstatt lt. cruizer71, hatte eigentlich einen guten Eindruck von den US-Boys und es klang auch alles stimmig.
Aber wenn dem so ist, kann ich denen nicht trauen, was die aufgerufenen Preise zusätzlich unterstreichen :(

Dann werde ich mal die Reparatur und den Ölwechsel in Angriff nehmen und melde mich danach mit Neuigkeiten.

Soll ich den Filter gleich mit wechseln? Macht ja eigentlich Sinn wenn die Wanne eh schon runter ist.

Frank59

Schüler

Beiträge: 103

Vorname: Frank

Wohnort: 39120 Magdeburg

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 1997

weiteres Fahrzeug: VW Golf V

Baujahr: 2005

Danke erhalten: 19

  • Nachricht senden
  • Kennzeichen-Grafik

6

Freitag, 23. Juni 2017, 13:10

Hallo Marcel,

ich würde den Filter gleich mit wechseln. Könnte bei einem wirklich vorhandenen Schaden, eine unnötige Ausgabe sein.
Sollte wieder erwartend dein Getiebe seine Funktion tätigen, denk ich mal, dass du den Deckel nicht nochmal abnimmst, um den Filter nachtäglich zu wechseln. Also gleich mit machen.
Und unbedingt auf das richtige ÖL achten, siehe Beitrag Chruizer71.
Hatte auch Schaltprobleme wegen falschem Öl.

Viel Erfolg
Schrauber / Offenfahrer

chemo

Anfänger

  • »chemo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Vorname: Marcel

Wohnort: 61352 Bad Homburg

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 2000

  • Nachricht senden

7

Freitag, 23. Juni 2017, 13:48

Danke.

Das mit dem Öl habe ich verstanden und auch gefunden:
Ravenol ATF+4
https://www.amazon.de/gp/product/B00OO0C…AKR8XB7XF&psc=1

Aber mit dem Filter komme ich noch nicht klar, da die meisten Angebote nur für das 4-Gang Getriebe sind, ich habe aber ja US mit 6-Gang.
Passt dieser? https://eshop.rbs-handel.de/de/catalog/c…c-filters/6536/

Oder habt ihr einen Tip wo ich den kurzfristig bekommen kann? ATU hat den ja nicht :(

Habe die ganzen Bezeichnungen und Typennummern, Teilenummern etc. noch nicht so drauf :l

Beiträge: 79

Vorname: Carsten

Wohnort: 66333 Völklingen

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 99

Danke erhalten: 10

  • Nachricht senden
  • Kennzeichen-Grafik

8

Freitag, 23. Juni 2017, 14:18

Bist du dir sicher, dass du ein Sechsgang-Getriebe hast?? Mir ist diese Aussage gestern schon aufgefallen....


Meines Wissens waren die einzigen Getriebeunterschiede der zusätzliche Ölkühler für die EU-Versionen und teilweise die Abrieglung der Höchstgeschwindigkeit für einige Länder.

OpenBlueStratus

Schrauberdruide

Beiträge: 1 796

Vorname: Fred

Wohnort: Walksfelde

Fahrzeug: Stratus 2.0 Cabrio

Baujahr: 1999

Danke erhalten: 197

  • Nachricht senden

9

Freitag, 23. Juni 2017, 14:27

Moin ,
du hast das ganz normale 4 Gang 41TE A604 Getriebe . Als US Version hast du ggf hinten Trommelbremsen anstatt Scheibenbremsen und du wirst ggf keinen Ölkühler haben .
Erst die letzte Sebring Generation glaube ab BJ 2010 hatte in Verbindung mit dem 3.6L Pentastar Motor ein 6 Gang Automatik Getriebe .

[Edit] ab 2007 gab es mit dem 3.5L ebenfalls das 6 Gang Ultradrive Getriebe
1998 Stratus Cabrio 2.0 LE
1997 Stratus Cabrio 2.0 LX
1999 Stratus Cabrio 2.5 LX
1998 Grand Voyager 3.3 LE
1999 Grand Voyager 3.3 LX
1984 Pontiac Fiero Sport
1984 Pontiac Fiero SE
1987 Pontiac Fiero 3.2 V6 Very Special Edition ;)
--------------------------------------------------------------------------------
"A guy know's he's in love when he loses interest in his car for a few days." -Tim Allen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »OpenBlueStratus« (23. Juni 2017, 14:40)


chemo

Anfänger

  • »chemo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Vorname: Marcel

Wohnort: 61352 Bad Homburg

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 2000

  • Nachricht senden

10

Freitag, 23. Juni 2017, 15:21

:) okay, gebe mich geschlagen.

Ich habe eben die 6 Gang-Anzeigen P, N, D, R sowie 3 und L gedeutet.
Aber wenn das auch ein 4-Gang Getriebe ist, sind bei 3 und L einfach die Schaltvorgänge anders eingestellt.

Danke.

Beiträge: 79

Vorname: Carsten

Wohnort: 66333 Völklingen

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 99

Danke erhalten: 10

  • Nachricht senden
  • Kennzeichen-Grafik

11

Freitag, 23. Juni 2017, 15:45

bist du dir sicher, dass du überhaupt einen chrysler stratus fährst.. 8) 8) :prost:

Jetzt im Ernst, das Getriebe passt sich automatisch deinem Fahrstil und "lernt". Wenn du von Hand "schaltest" treten diese Lerneffekte nicht in Erscheinung (falls ich dies falsch erklärt habe, bitte jemand anderes einspringen).


Grundsätzlich reagiert das Getriebe sehr zickig auf falsches, zuwenig oder altes Getriebeöl.
Du wirst das Auto (Getriebe) nach deiner Reparatur nicht wiedererkennen sofern du das richtige Öl in der richtigen Menge eingefüllt hast..

Frank59

Schüler

Beiträge: 103

Vorname: Frank

Wohnort: 39120 Magdeburg

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 1997

weiteres Fahrzeug: VW Golf V

Baujahr: 2005

Danke erhalten: 19

  • Nachricht senden
  • Kennzeichen-Grafik

12

Freitag, 23. Juni 2017, 15:48

Getriebeölfilter findest du in der Bucht, z. B.: Bay-Artikelnummer: 251132915153 Ist z. Z. auch aktuell, bei Mike & Franks, für 18,90 + 4,50 € Versand.

Irgendwie eine andere Schaltfolge in deinem Auto Marcel,
:denk: P, N, D, R, 3 :denk: , L :denk: .

Bei mir gibt es die Schaltfolge P, R, N, D und Autostick. Bei meinem 97 iger Model werden die Gänge in D nicht angezeigt, nur in der AS Stellung.
3 und L finde ich nicht. :motz: Für was stehen sie? Man(n) lernt ja nie aus! :D
Anbei mal 2 Fotos.
»Frank59« hat folgende Dateien angehängt:
Schrauber / Offenfahrer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frank59« (23. Juni 2017, 15:59)


Beiträge: 79

Vorname: Carsten

Wohnort: 66333 Völklingen

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 99

Danke erhalten: 10

  • Nachricht senden
  • Kennzeichen-Grafik

13

Freitag, 23. Juni 2017, 15:53

Bei meinem 97 iger Model werden die Gänge in D nicht angezeigt, nur in der AS Stellung.
bei meinem 99-er sieht es anders aus. Da sind alle 4 Gänge einzeln dargestellt. Jedenfalls habe ich dies so in Erinnerung, schaue nachher mal nach denn so oft schalte ich nicht von Hand. Der 2000-er laut dem Profil von Chemo sollte genauso aussehen wie meiner...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ferenghi1969« (23. Juni 2017, 16:05)


Frank59

Schüler

Beiträge: 103

Vorname: Frank

Wohnort: 39120 Magdeburg

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 1997

weiteres Fahrzeug: VW Golf V

Baujahr: 2005

Danke erhalten: 19

  • Nachricht senden
  • Kennzeichen-Grafik

14

Freitag, 23. Juni 2017, 16:01

Dies ist richtig,
bei späteren Modellen werden die Gänge unter Drive angezeigt.

Chrysler meint: technischer Fortschritt. :rofl: :rofl:
Schrauber / Offenfahrer

Beiträge: 79

Vorname: Carsten

Wohnort: 66333 Völklingen

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 99

Danke erhalten: 10

  • Nachricht senden
  • Kennzeichen-Grafik

15

Freitag, 23. Juni 2017, 16:04

Mindestens genau so stark beunruhigt mich das mit meiner Werkstatt lt. cruizer71, hatte eigentlich einen guten Eindruck von den US-Boys und es klang auch alles stimmig.
Aber wenn dem so ist, kann ich denen nicht trauen, was die aufgerufenen Preise zusätzlich unterstreichen
Noch lange nicht alle US-Werkstätten kennen sich mit Chrysler/Dodge aus. Diese Autos sind eine andere Baustelle als Chevrolet oder Ford. Eine Opel-Werkstatt kennt sich auch nicht zwangsläufig mit VW aus obwohl beides deutsche Autos sind...

mikkey dee

Fortgeschrittener

Beiträge: 334

Vorname: Jay

Wohnort: München

Fahrzeug: Sebring Limousine

Baujahr: 2002

weiteres Fahrzeug: Chrysler Neon PL Limo SE man.

Baujahr: 2000

Danke erhalten: 52

  • Nachricht senden
  • Kennzeichen-Grafik

16

Freitag, 23. Juni 2017, 18:14

Noch lange nicht alle US-Werkstätten kennen sich mit Chrysler/Dodge aus.
Scheint bei vielen der Fall zu sein... :denk: Wenn ich überlege, was die mir schon manchmal für einen Blödsinn erzählt haben,
obwohl ich es durch das Forum und Werkstatthandbuch besser wusste... :no:

Aber ich glaube das gibt es überall und schwarze Schafe, welche eine Unwissendheit ausnutzen, ebenso...
Sebring JR Limo LX, V6 203PS, Bj. 2002, EZ 03/2004, Laufleistung 159'tkm, TÜV 08/2019, Verbrauch 9,6l/100km (comb.), letzter Service @ 158'tkm (05/2017)

Neon PL Limo SE man., R4 133PS, Bj. 2000, EZ 12/2002, Laufleistung 114'tkm, TÜV 08/2019, Verbrauch 8,5l/100km (com.),
letzter Service @ 110'tkm (08/2017)

"The 2.7L V6 EES engine is bulletproof!"

OpenBlueStratus

Schrauberdruide

Beiträge: 1 796

Vorname: Fred

Wohnort: Walksfelde

Fahrzeug: Stratus 2.0 Cabrio

Baujahr: 1999

Danke erhalten: 197

  • Nachricht senden

17

Freitag, 23. Juni 2017, 22:49

:) okay, gebe mich geschlagen.

Ich habe eben die 6 Gang-Anzeigen P, N, D, R sowie 3 und L gedeutet.
Aber wenn das auch ein 4-Gang Getriebe ist, sind bei 3 und L einfach die Schaltvorgänge anders eingestellt.

Danke.


Moin,

3 bedeutet , das nur die ersten 3 Gänge benutzt werden z.b. für Anhängerbetrieb . Auch die Schaltzeitpunkte sind dann etwas anders sprich bei höheren Drehzahlen
L wie Low heisst das das Getriebe nur den ersten Gang benutzt.
D wie Drive heisst alle 4 Gänge plus jeweils der Wandlerlockup
N Neutral also Leerlauf
P Parken
R Rückwärts


viele US Modelle und die frühen EU Modelle hatten kein Autostick also die Möglichkeit die Gänge per Hand selbst zu wählen
1998 Stratus Cabrio 2.0 LE
1997 Stratus Cabrio 2.0 LX
1999 Stratus Cabrio 2.5 LX
1998 Grand Voyager 3.3 LE
1999 Grand Voyager 3.3 LX
1984 Pontiac Fiero Sport
1984 Pontiac Fiero SE
1987 Pontiac Fiero 3.2 V6 Very Special Edition ;)
--------------------------------------------------------------------------------
"A guy know's he's in love when he loses interest in his car for a few days." -Tim Allen

chemo

Anfänger

  • »chemo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Vorname: Marcel

Wohnort: 61352 Bad Homburg

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 2000

  • Nachricht senden

18

Montag, 26. Juni 2017, 14:30

@Fred
Dank Dir, dem habe ich nichts hinzu zu fügen.

@Frank59
Danke für den Bucht-Tipp, ist bestellt.

@alle
Ja, mit der richtigen Werkstatt ist es wie mit dem richtigen Arzt. Du fragst 3 und bekommst 3 unterschiedliche Antworten.
Hat denn jemand einen Tipp für eine vertrauenswürdige Werkstatt im Raum Frankfurt/Main ?!

Und ach ja, nachfolgend mal ein Bild meiner Schaltkulisse (6er-Auswahl und ohne Autostick):index.php?page=Attachment&attachmentID=5783

chemo

Anfänger

  • »chemo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Vorname: Marcel

Wohnort: 61352 Bad Homburg

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 2000

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 5. Juli 2017, 11:36

Getriebe defekt und jetzt auch noch Kühler

Hallo Cruisers,

nachdem ich eine Bestellorgie vollführt habe, hatte ich nun alle Teile zusammen und habe den Ölwechsel gemacht, inkl. Filter.
Leider ohne große Veränderung.
Das auslaufende Öl war schön rötlich, aber in der Wanne war einiges an Schnmdder und der Magnet hat einige Späne gefangen.
(s. Bild)

Das Leerlaufgeräusch ist nun besser (nicht mehr das hohe Fiepsen), aber schalten funktioniert noch immer nicht.
Vorwärts kam ich 10m, Rückwärts passiert nach dem Gang einlegen gar nix :(
Darf wohl nun doch das Getriebe tauschen.


Etwas anderes ist mir aufgefallen: Der Kühlerventilator läuft nicht/dreht nicht.
Kann das zusammen hängen, da das Getriebeöl ja am/im Kühler gekühlt wird?
(ggf. Druckgeber oä).

Wo kann ich denn bei der Fehlersuche bzgl. Kühlerventilator anfangen? Sicherung, Verkabelung, Irgendwelche Riemen?

Viele Grüße.
»chemo« hat folgende Datei angehängt:
  • Oel.jpg (1,73 MB - 26 mal heruntergeladen - zuletzt: 31. August 2017, 11:23)

chemo

Anfänger

  • »chemo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Vorname: Marcel

Wohnort: 61352 Bad Homburg

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 2000

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 5. Juli 2017, 13:08

Und noch eine Frage bitte:

Gibt es auf dem Getriebe eine Art Typenschild mit ModellNr oä, damit ich mir auch das richtige "Austauschgetriebe" zulege.
Wo befindet sich das am Getriebe?

Danke und VG

Social Bookmarks