Sie sind nicht angemeldet.

berndamsee

Moderator

Beiträge: 7 003

Vorname: Bernd

Wohnort: A7100 Neusiedl am See

Fahrzeug: Anderer Chrysler

Baujahr: 1994

weiteres Fahrzeug: Citroen C2

Danke erhalten: 214

  • Nachricht senden

21

Samstag, 6. Januar 2018, 12:44

Hei Gerhard!

Vergiss die Bucht bei Chrysler! Da bekommst du so viel Schrott angeboten ... und ja, Chrysler hat schon verdammt viel Mutationen bei Ersatzteilen.

Zu dem Automatikgetriebe: War das die undichte Stelle? Du solltest da mit Bildern arbeiten, ist dann besser einzuschätzen.
Das Automatikgetriebe hat noch einige neuralgische Punkte für Undichtigkeiten.

Von der Flüssigkeit her, bist du dir sicher, dass es Automatiköl ist? Dein Baujahr sollte auch eine Schallschutzhaube über dem Magnetventilblock haben. War eine vorhanden?

Zu den Nebelscheinwerfern: Messe einmal die Fassung gegen Masse. Meist sind es Masseprobleme. Gehen beide SW nicht oder nur einer nicht?

LG Bernd
Bernd am See
http://berndsautowerkstatt.blogspot.co.at/

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

winni

winni

Anfänger

  • »winni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Vorname: Gerhard

Wohnort: 85757 Karlsfeld

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 2000

weiteres Fahrzeug: 500 SEC ,VW T4, Shovelhead,

Baujahr: 84,98,79

  • Nachricht senden

22

Samstag, 6. Januar 2018, 15:33

Hallo Bernd
Danke für die Info. Bin mir ziemlich Sicher das es von der Automatik-Box kommt, der Vorbesitzer hatte da schon so ein rotes siliconartiges Zeug hingeschmiert.Ausgebaut habe ich das Teil schon.
Warte nur noch auf die Dichtung. Bei den Nebelleuchten hab ich nur kurz am Stecker gemessen ,sonst noch nichts gemacht. Will erst die Automatik dicht haben.
Danke und Grüße Winni

winni

Anfänger

  • »winni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Vorname: Gerhard

Wohnort: 85757 Karlsfeld

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 2000

weiteres Fahrzeug: 500 SEC ,VW T4, Shovelhead,

Baujahr: 84,98,79

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 11. Januar 2018, 14:57

Dichtung Magnetventilbox gewechselt aaaaaaber.......

Hi
Habe jetzt die Dichtung gewechselt und jetzt ist folgendes Problem aufgetreten : Kann ganz normal den Rückwärtsgang einlegen aber aus D greift er nicht bzw. nur ganz schwach zum fahren zu wenig. 1. Gang kann man nicht einlegen ,bleibt auf 2.Gang quasi Notbetrieb und lässt sich mit P und Zündung aus und wieder an nicht zurücksetzen. Kann es sein das zuviel oder zu wenig Öl in der Automatik drin ist ?
Bin für jeden Tip dankbar ( mir schwirren schon Benzinkanister und Streichhölzer durch den Kopf ) :kotz:
Danke und Grüße

mikkey dee

Fortgeschrittener

Beiträge: 367

Vorname: Jay

Wohnort: München

Fahrzeug: Sebring Limousine

Baujahr: 2002

weiteres Fahrzeug: Chrysler Neon PL Limo SE man.

Baujahr: 2000

Danke erhalten: 60

  • Nachricht senden
  • Kennzeichen-Grafik

24

Donnerstag, 11. Januar 2018, 16:24

Na mein Gutster,

scheinst ja nicht gerade vom Glück verfolgt...

1.) Zu wenig ATF drinnen, also mal Ölstand prüfen
2.) Das Solenoid nicht richtig verschraubt, ebenso prüfen
3.) Stecker nicht richtig verschraubt oder schlechter Kontakt, mal mit Polfett oder WD40 nachhelfen

Da sowohl der 2. als auch der Rückwärtsgang NICHT über das Solenoid geschaltet werden,
kommen alle Szenarien in Betracht!

Viel Erfolg!
Sebring JR Limo LX, V6 203PS, Bj. 2002, EZ 03/2004, Laufleistung 162'tkm, TÜV 08/2019, Verbrauch 9,2l/100km (comb.), letzter Service @ 158'tkm (05/2017)

Neon PL Limo SE man., R4 133PS, Bj. 2000, EZ 12/2002, Laufleistung 115'tkm, TÜV 08/2019, Verbrauch 8,5l/100km (comb.),
letzter Service @ 110'tkm (08/2017)

"The 2.7L V6 EES engine is bulletproof!"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

winni

Beiträge: 84

Vorname: Oliver

Wohnort: 33397 Rietberg

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 12/1999

weiteres Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 1997

Danke erhalten: 19

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 11. Januar 2018, 16:46

Klingt nach verrutschter oder falscher Dichtung, hatte ich auch schon mal.

Ölstand bei laufendem Motor prüfen, vorher alle Gänge durchschalten, dann auf N
MFG

Britta und Oliver

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

winni

winni

Anfänger

  • »winni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Vorname: Gerhard

Wohnort: 85757 Karlsfeld

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 2000

weiteres Fahrzeug: 500 SEC ,VW T4, Shovelhead,

Baujahr: 84,98,79

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 11. Januar 2018, 19:28

Hallo
Dichtung ist 100 % richtig , werde es am WE noch einmal zerlegen. Gänge hatte ich alle durchgeschaltet.
Hab den verdacht das die Box einen Schaden hat , ein Ventil nicht arbeitet . Drückt jetzt wieder Öl durch die Dichtung
Grüße

mikkey dee

Fortgeschrittener

Beiträge: 367

Vorname: Jay

Wohnort: München

Fahrzeug: Sebring Limousine

Baujahr: 2002

weiteres Fahrzeug: Chrysler Neon PL Limo SE man.

Baujahr: 2000

Danke erhalten: 60

  • Nachricht senden
  • Kennzeichen-Grafik

27

Donnerstag, 11. Januar 2018, 21:08

Dann ist es nicht richtig festgezogen, wenn es da schon wieder das ATF raus drückt... :denk:

Mal eine ganz dumme Frage, da man bisher kein Bild gesehen hat, sicher dass das Öl zwischen
Getriebe und Solenoid raus kommt und nicht vielleicht über das Solenoid Gehäuse selbst?

Theoretisch ist ein defektes Solenoid auszuschliessen, wenn es vor kurzem noch funktioniert hat...

Ansonsten, wenn es ganz dumm läuft, ein neues Solenoid samt Dichtung von Borg Warner bestellen,
aber lieber nochmal genau schauen, da ich das persönlich für unwahrscheinlich halte ..
Sebring JR Limo LX, V6 203PS, Bj. 2002, EZ 03/2004, Laufleistung 162'tkm, TÜV 08/2019, Verbrauch 9,2l/100km (comb.), letzter Service @ 158'tkm (05/2017)

Neon PL Limo SE man., R4 133PS, Bj. 2000, EZ 12/2002, Laufleistung 115'tkm, TÜV 08/2019, Verbrauch 8,5l/100km (comb.),
letzter Service @ 110'tkm (08/2017)

"The 2.7L V6 EES engine is bulletproof!"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

winni

winni

Anfänger

  • »winni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Vorname: Gerhard

Wohnort: 85757 Karlsfeld

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 2000

weiteres Fahrzeug: 500 SEC ,VW T4, Shovelhead,

Baujahr: 84,98,79

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 11. Januar 2018, 22:41

Hi
Gesabbert hat es ja schon immer. Mir ist aufgefallen das bei längerer Standzeit der Gang ziemlich Ruckartig zuschaltete aber wie gesagt nach längere Standzeit und Kälte. Als ich das Auto vom Bodensee holte lief er ca 250 km einwandfrei.
Das Öl kommt auf jeden Fall auch aus der neuen Dichtung obwohl ich sie ganz dünn zur Sicherheit mit Hylomar bestrichen habe . Festgezogen habe ich die 3 Schrauben mit einer kleinen Ratsche und einen gekröpften Ringschlüssel so fest ich konnte /traute.
In der Bucht kosten Magnetventilboxen 169.- , von einem Getriebespezialisten.
Werde es verm. am WE nochmal zerlegen . Samstag fahr ich erstmal nach Augsburg altes Blech schauen.
Danke und Grüße

mikkey dee

Fortgeschrittener

Beiträge: 367

Vorname: Jay

Wohnort: München

Fahrzeug: Sebring Limousine

Baujahr: 2002

weiteres Fahrzeug: Chrysler Neon PL Limo SE man.

Baujahr: 2000

Danke erhalten: 60

  • Nachricht senden
  • Kennzeichen-Grafik

29

Freitag, 12. Januar 2018, 07:59

Moin,

ich wage ganz vorsichtig zu behaupten, dass es daran liegt, dass du die Dichtung nochmal
mit Dichtmasse beschmiert hast... Egal ob 3cm oder 0,5mm... Es kommen zwei Szenarien im Betracht:

1.) Es wird dadurch keine bzw. eine verringerte Dichtigkeit erzeugt - auch wenn man es damit gut meint,
tut es nicht Not, die Dichtung damit zusätzlich abzudichten und wirkt sich im diesem Fall kontraproduktiv aus!
Am Getriebedeckel, Ölwanne oder Differentialdeckel kannst du zusätzlich die Dichtungen mit Silikon anstreichen,
aber dazu empfehle ich persönlich Dirko HT statt Hylomar, denn das härtet nicht so aus...
Aber auf der Dichtung vom Solenoid hat beides NICHTS zu suchen!

2.) Kann sein, dass sich das ein oder andere Dichtmittelteilchen gelöst hat und dir den Filter im Solenoid
endgültig zugesetzt haben; weshalb das Getriebe im Limp-Mode läuft...

Nach dem Schaltverhalten was du beschreibst, liegt es ebenso nahe, dass das Geteiebeöl bereits seine
besten Tage hinter sich hat und nach einem Wechsel schreit...

Also Solenoid ab, Auflagefläche am Getriebe sauber machen, Solenoid sauber machen, sowie die kleinen Filtertöpfe
aus dem Solenoid raus nehmen und vorsichtig sauber machen, alles wieder mit einer neuen Dichtung rein...

Und vielleicht mal einen Getriebeöl- und Filterwechsel in Erwägung ziehen... Eine Empfehlung dazu gebe ich nicht,
sonst werde ich gesteinigt und jeder hier hat seine eigenen Erfahrungen... Also mal durchs Forum stöbern...

Ich habe mir mein neues Solenoid damals über den Teich geordert inkl. Zoll usw. für 110€...
Sebring JR Limo LX, V6 203PS, Bj. 2002, EZ 03/2004, Laufleistung 162'tkm, TÜV 08/2019, Verbrauch 9,2l/100km (comb.), letzter Service @ 158'tkm (05/2017)

Neon PL Limo SE man., R4 133PS, Bj. 2000, EZ 12/2002, Laufleistung 115'tkm, TÜV 08/2019, Verbrauch 8,5l/100km (comb.),
letzter Service @ 110'tkm (08/2017)

"The 2.7L V6 EES engine is bulletproof!"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

winni

winni

Anfänger

  • »winni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Vorname: Gerhard

Wohnort: 85757 Karlsfeld

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 2000

weiteres Fahrzeug: 500 SEC ,VW T4, Shovelhead,

Baujahr: 84,98,79

  • Nachricht senden

30

Freitag, 12. Januar 2018, 08:40

Danke für die ausführliche Info .... echt super support.
Wie mache ich die kleinen Filtertöpfchen raus , habe es noch nicht angeschaut.
Danke und Grüße

berndamsee

Moderator

Beiträge: 7 003

Vorname: Bernd

Wohnort: A7100 Neusiedl am See

Fahrzeug: Anderer Chrysler

Baujahr: 1994

weiteres Fahrzeug: Citroen C2

Danke erhalten: 214

  • Nachricht senden

31

Freitag, 12. Januar 2018, 09:51

Hei Gerhard!

Es gibt von mir einen Beitrag zum Überholen des Magnetventilblocks (anklicken): Magnetventilblock überholen
Darin findest du auch die erwähnten Filtereinsätze.

Etwas anderes: Es wäre sehr hilfreich, wenn du mit Bildern deine Texte ergänzen könntest, da wir uns dann auch leichter tun in der Unterstützung.

Zum Automatikgetriebe generell: Da es ein Gebrauchtwagen ist, würde ich auf alle Fälle als erste Massnahme einen Öl- und Filterwechsel vornehmen!
Beim Öl unbedingt auf das Originalöl von MOPAR achten oder eines der Alternativöle, die hier im Forum quasi frei gegeben sind. Keine Experimente bitte mit anderen Automatikölen - es gibt mehrere Beiträge zu der Ölproblematik dieses Getriebes.

Dann den korrekten Ölstand überprüfen! Dies ist ganz wichtig, da die Schaltleistung dieses Getriebes extrem abhängig vom korrekten Ölstand ist. Auch dazu gibt es mehrere Beiträge, vor allem, wie der korrekte Ölstand ermittelt wird.

Dichtungen sollen nicht zusätzlich mit Dichtmittel bestrichen werden. Dies ist kontraproduktiv und kann die Dichtleistung der Originaldichtung beeinträchtigen. Dichtungen sauber einbauen und die Schrauben mit dem entsprechenden Drehmoment anziehen. Fertig!

Ganz wichtig ist auch, dass beim Demontieren des Magnetventilblocks die Umgebung des Blocks vorher gut gereinigt wurde, damit kein Dreck in die dann offenen Ölbohrungen fallen kann.

Was mich noch verunsichert bei deiner Schilderung, ist, dass nach Einbau einer neuen korrekten Dichtung der Block nicht Dicht wurde!?
Das darf eigentlich nicht sein.
  • Da sind entweder die Dichtflächen nicht planparallel, oder
  • du hast einen Haarriss im Magnetventilblock oder im Getriebegehäuse?

Dies sollte einmal geprüft werden (Mehlmethode).

LG Bernd
Bernd am See
http://berndsautowerkstatt.blogspot.co.at/

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

winni

winni

Anfänger

  • »winni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Vorname: Gerhard

Wohnort: 85757 Karlsfeld

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 2000

weiteres Fahrzeug: 500 SEC ,VW T4, Shovelhead,

Baujahr: 84,98,79

  • Nachricht senden

32

Freitag, 12. Januar 2018, 16:24

Hallo Bernd
Danke für die ausführliche Beschreibung. Hab den Fehler jetzt gefunden . Wie schon von Britta und Oliver vermutete ist beim Einbau die Dichtung verrutscht.Habs geknipst aber bin zu doof hier ein Bild einzustellen
Grüße Winni

winni

Anfänger

  • »winni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Vorname: Gerhard

Wohnort: 85757 Karlsfeld

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 2000

weiteres Fahrzeug: 500 SEC ,VW T4, Shovelhead,

Baujahr: 84,98,79

  • Nachricht senden

33

Freitag, 12. Januar 2018, 19:21

Bilder Magnetventilbox/ Solenoid

So hier auf den Bildern ist mein Fehler erkennbar, neue Dichtung hab ich schon bestellt
Grüße
»winni« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_4169.JPG (2,02 MB - 26 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Januar 2018, 11:25)
  • IMG_4168.JPG (1,72 MB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Januar 2018, 11:25)
  • IMG_4167.JPG (1,68 MB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Januar 2018, 11:25)

mikkey dee

Fortgeschrittener

Beiträge: 367

Vorname: Jay

Wohnort: München

Fahrzeug: Sebring Limousine

Baujahr: 2002

weiteres Fahrzeug: Chrysler Neon PL Limo SE man.

Baujahr: 2000

Danke erhalten: 60

  • Nachricht senden
  • Kennzeichen-Grafik

34

Freitag, 12. Januar 2018, 19:47

Aber diesmal nichts ran schmieren :thumbsup:

Viel Erfolg! Nur Geduld mit der alten Lady... :prost:
Sebring JR Limo LX, V6 203PS, Bj. 2002, EZ 03/2004, Laufleistung 162'tkm, TÜV 08/2019, Verbrauch 9,2l/100km (comb.), letzter Service @ 158'tkm (05/2017)

Neon PL Limo SE man., R4 133PS, Bj. 2000, EZ 12/2002, Laufleistung 115'tkm, TÜV 08/2019, Verbrauch 8,5l/100km (comb.),
letzter Service @ 110'tkm (08/2017)

"The 2.7L V6 EES engine is bulletproof!"

winni

Anfänger

  • »winni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Vorname: Gerhard

Wohnort: 85757 Karlsfeld

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 2000

weiteres Fahrzeug: 500 SEC ,VW T4, Shovelhead,

Baujahr: 84,98,79

  • Nachricht senden

35

Freitag, 12. Januar 2018, 19:51

Werde mich bemühen :up:
Grüße

winni

Anfänger

  • »winni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Vorname: Gerhard

Wohnort: 85757 Karlsfeld

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 2000

weiteres Fahrzeug: 500 SEC ,VW T4, Shovelhead,

Baujahr: 84,98,79

  • Nachricht senden

36

Montag, 15. Januar 2018, 16:17

Hat irgendwer eine Bezugsquelle für Magnetventilbox für mich ?
Haben das Teil jetzt wieder montiert , unten ist das Teil jetzt dicht aber jetzt drückt es das Öl am Solenoidblock selbst heraus. Darf auch ein gebrauchtes sein.
Danke und Grüße

US-CRUISER

Schrauberdruide

Beiträge: 1 078

Vorname: Ed

Wohnort: 23881, Koberg

Fahrzeug: Stratus 2.5 Cabrio

Baujahr: 1996, 1997, 1998, 1999

weiteres Fahrzeug: 1993 Ford F350 Longbed DoKa 5,8 mit LPG, 1996 Ford Explorer 4,0 mit LPG, 1998 Volvo v70 2,5 TD Kombi, 1996 Stratus Cabrio LX LPG, 1997 Stratus Cabrio LX 2.5, 1999 Stratus Cabrio 2.0 LPG, 1998 Stratus Cabrio LX 2.5, 1997 Town & Country 3,8 LPG

Danke erhalten: 251

  • Nachricht senden

37

Montag, 15. Januar 2018, 17:51

Rockauto, Automatik-Berger, MnF.
mfg
Mehr Power!!!!! HrHrHr

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

winni

Ähnliche Themen

Social Bookmarks